Aktualisieren

0 Treffer

Gefährliche Bücher?

Zeitgenössische Literatur im Spannungsfeld zwischen Kunst und Zensur
Nomos,  2000, 249 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-6893-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Nomos Universitätsschriften - Medien (Band 23)
46,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Zensur von Literatur findet in der Bundesrepublik täglich statt.
Wie kann ein international renommiertes Buch wie z.B. Bret Easton Ellis Roman »American Psycho« in der Bundesrepublik Deutschland des Jahres 2000 vom Markt genommen werden? Vorliegende Untersuchung legt die Verfahrensweisen von Indizierungsentscheidungen dar und zeigt deren Hintergründe. Das dem der Zensur zugrundeliegende Kunstverständnis und Wertegefüge wird dargestellt und die Gültigkeit der die Zensurentscheidung tragenden Argumente überprüft. Dies geschieht anhand neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse aus der Medien-, Literatur- und Sexualwissenschaft zur Absicht und Wirkung von Literatur. Dieses Buch ist ein Standardwerk zum Konflikt zwischen Kunst und Justiz und damit eine unentbehrliche Grundlage für die Arbeit von Medien- und Literaturwissenschaftlern, Juristen und Pädagogen.

Kontakt-Button