Aktualisieren

0 Treffer

Brandt | Smeddinck | Tils

Gesetzesproduktion im administrativen Binnenbereich

Nomos,  2001, 148 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-7357-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Umweltrecht und Umweltpolitik (Band 5)
25,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Kooperation mit Privaten (aber auch mit anderen Ministerien) kann sich auf die Gesetzesproduktion positiv aber auch negativ auswirken. Deshalb steht der Aspekt der Einflußnahme auf die Normgenese im Zentrum des interdisziplinären Interesses.
Dabei ist die Erarbeitung von Gesetzesentwürfen in der Ministerialverwaltung als Forschungsthema insbesondere von der Rechtswissenschaft eher vernachlässigt worden. Das liegt daran, daß die Disziplin tendenziell stärker auf Probleme der Rechtsanwendung als auf Probleme der Rechtsetzung orientiert ist. Die Politikwissenschaft ist im Erkenntnisprozeß dagegen weiter fortgeschritten.
Dieser Band ist als Impulsgeber für die weitere Erforschung des administrativen Binnenbereichs angelegt. Angestoßen durch ein juristisch-politikwissenschaftliches Forschungsprojekt zur Entstehungsgeschichte des Bundes-Bodenschutzgesetzes versammelt er Beiträge von Edda Müller, Ralf Tils, Bernd Becker, Volker Busse und Ulrich Smeddinck. Sie zusammen geben aus der Perspektive beider Disziplinen einen grundsätzlichen Überblick über den aktuellen Forschungsstand. Zugleich werden innovative Forschungsansätze vorgestellt.

Kontakt-Button