Aktualisieren

0 Treffer

Gibt es eine Steuerhinterziehung nach einer vollendeten Steuerhinterziehung?

Zugleich ein Beitrag zur Begünstigung
Nomos,  2004, 184 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-0715-0


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Kieler Rechtswissenschaftliche Abhandlungen (NF) (Band 45)
39,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Arbeit behandelt die Frage, ob ein bereits verkürzter Steuerbetrag erneut strafrechtlich verkürzt werden kann. Die Verfasserin verdeutlicht die unbefriedigende Behandlung dieses Problems anhand der in der Rechtsprechung und Literatur dazu vertretenen Meinungen. Mit Hilfe einer ausführlichen Rechtsgutsbetrachtung, systematischer Überlegungen und mit Blick auf den Schutzzweck der Strafrechtsnormen und das Rechtsstaatsprinzip entwickelt sie eine eigene Lösung. Parallelen werden u.a. in Bezug auf die Zweitzueignung und die Sicherungserpressung aufgezeigt. Behandelt werden auch der Fall der Umsatzsteuer und der Fall eines Erben, der von einem Steuerhinterzieher erbt und seine Pflicht nach § 153 I AO verletzt.

Kontakt-Button