Aktualisieren

0 Treffer

Bendiek | Kramer

Globale Außenpolitik der Europäischen Union

Interregionale Beziehungen und "strategische Partnerschaften"
Nomos,  2009, 237 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-4310-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Internationale Politik und Sicherheit (Band 63)
36,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die EU hat im letzten Jahrzehnt ihren außenpolitischen Handlungsrahmen und das zugehörige Instrumentarium erheblich erweitert. Das schlägt sich heute in einem vielfältigen Netzwerk von interregionalen Beziehungen und „strategischen Partnerschaften“ zu wichtigen Weltregionen und Drittstaaten nieder.
Im vorliegenden Band untersuchen zwölf ausgewiesene Experten, wie die Union ihre Handelsbeziehungen und politischen Dialoge mit Afrika und Brasilien ausbaut, zugleich aber ihre Partnerschaft mit Kanada oder Japan „brachliegen“ lässt. Welche außenpolitischen Motive verfolgt die EU dabei? Was für ein außenpolitisches Selbstverständnis liegt den Beziehungen zugrunde?
Der Band ist eine fundierte Bestandsaufnahme der Außenbeziehungen der Union jenseits ihrer unmittelbaren Nachbarschaft und gibt Anregungen zur weiteren Analyse der EU-Außenpolitik. Das Buch hilft, die Vielfalt der täglichen Informationsflut zum globalen Akteur EU in breitere Zusammenhänge einzuordnen und trägt zum besseren Verständnis des Geschehens „in Brüssel“ bei.

»Den beiden Herausgebern ist es gelungen, ganz ausgezeichnete Autoren zu gewinnen und die einzelnen Fallstudien zu den beiden Bereichen sind ohne Ausnahme hervorragend...Die Autorinnen und Autoren haben ein informatives, kritisches und gut lesbares Buch geschrieben und die Herausgeber haben ein wichtiges Thema sondiert und ganz vorzüglich umgesetzt.«
Thomas Jäger, ZfAS 1/10
Kontakt-Button