Aktualisieren

0 Treffer

Apel

Golden Shares

Eine rechtsdogmatische Untersuchung der primärrechtlichen Zulässigkeit regulatorischer sowie privater Sonderrechte an Unternehmen unter Berücksichtigung der Rechtsökonomik
Nomos,  2017, 267 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-3814-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Nomos Universitätsschriften - Recht (Band 907)
69,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die primärrechtliche Zulässigkeit von Golden Shares ist weiterhin ungeklärt. Dieses Forschungsdefizit steht im Widerspruch zur hohen Praxisbedeutung des Rechtsinstruments, welche etwa die Auseinandersetzung mit den Sonderrechten des Landes Niedersachsen an der Volkswagen AG vor dem EuGH sowie zahlreiche weitere Fälle belegen. Die Arbeit entwickelt unter kritischer Würdigung der EuGH-Rechtsprechung und des Schrifttums ein konsequentes Verständnis. Anwendung findet neben den klassischen Auslegungsmethoden auch die ökonomische Analyse des Rechts.

Kontakt-Button