Aktualisieren

0 Treffer

Grundfragen der europäischen Verfassungsentwicklung

Nomos,  2000, 147 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-6591-0


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriftenreihe Europäisches Verfassungsrecht (Band 4)
34,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das nationale Verfassungsrecht ist heute nur noch in der Zusammenschau mit den Grundnormen der Europäischen Verträge zu verstehen. In diesem Sammelband analysieren renommierte Verfassungs- und Europarechtler zentrale Fragen der europäischen Verfassungsentwicklung.
Ingolf Pernice untersucht die »Constitutional Law Implications for a State Participating in a Process of Regional Integration« und »Die politische Vision von Europa und die notwendigen institutionellen Reformen«. Zu sehr unterschiedlichen Folgerungen gelangen Paul Kirchhof und Manfred Zuleeg bei ihrer Analyse des Verhältnisses zwischen nationalem Recht und Europarecht. Gerd Wartenberg berichtet über »Praktische Erfahrungen bei der Bund-Länder-Koordinierung in Angelegenheiten der EU«. Die zentrale Frage der Folgen des EU-Beitritts auf die nationale Souveränität analysiert Miroslaw Wyrzykowski in seinem Beitrag »Die Europaklausel der polnischen Verfassung – Souveränität in Gefahr?«.
Den Band beschließt Dimitris Tsatsos mit der Entwicklung eines »Prinzip(s) der europäischen Verfassungsverantwortung«.

Kontakt-Button