Aktualisieren

0 Treffer

Gutachten Weiterentwicklung der Fallpauschalen und Sonderentgelte nach der Bundespflegesatzverordnung

Bericht zu den Forschungsprojekten im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit
Nomos,  1997, 510 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-5123-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

51,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Fallpauschalen und Sonderentgelte nach der Bundespflegesatzverordnung 1995 werden seit dem 1. Januar 1996 flächendeckend zur Abrechnung von Krankenhausleistungen gegenüber den Krankenkassen oder Patienten angewendet.
Der Band enthält Vorschläge zur Überarbeitung dieser Entgelte auf der Basis der Erfahrungen aus ihrer praktischen Anwendung. Im einzelnen werden eine differenzierte Absenkung der Entgelte (Punktzahlen) mittels eines rechentechnischen Verfahrens, die Neuabgrenzung und -kalkulation einiger Entgelte (z.B. bei den Sonderentgelten der Gruppen 20 und 21 und den Herztransplantationen) und Änderungen von Leistungsdefinitionen vorgeschlagen. Außerdem enthält der Band eine Zuordnung der Diagnoseschlüssel der neuen ICD-10, deren Einführung zum 1. Januar 1999 geplant ist.
Der Band richtet sich an die Einrichtungen der Selbstverwaltung als Arbeitsmaterial für die Weiterentwicklung der Entgelte sowie an Krankenhäuser, denen er eine Überprüfung ihrer Nachkalkulationen ermöglicht.

Kontakt-Button