Aktualisieren

0 Treffer

Haushaltsverfahren in den Einzelstaaten der USA

Nomos,  2004, 223 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-8329-0711-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

58,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar durch Partner
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Haushaltsverfahren in den Einzelstaaten der USA stehen unter dem Primat des Budgetausgleichs. In 49 der 50 Staaten ist ein balanced budget gesetzlich vorgeschrieben. Obwohl diese variantenreichen Regelungen und deren verfahrenstechnische Umsetzung für die Politik- und Finanzwissenschaft ein Gegenstand mit praktischer Bedeutung sind, hat sich selbst die amerikanische Forschung dem Thema kaum gewidmet.
Die Studie stellt die einzelstaatlichen Budgetsysteme anhand der Einnahmen- und Ausgabenstruktur, der politischen Kultur sowie der Stellung der Gouverneure zunächst im Überblick dar. Am Beispiel von Maryland, Texas, Pennsylvania und Kalifornien werden die Verfahren dann im Detail erläutert. Hierunter fallen jeweils der rechtliche Rahmen, die Phasen von der Erstellung bis zum Vollzug des Etats sowie die Kompetenzen der Akteure in Bezug auf einen materiell ausgeglichenen Haushalt. Abschließend werden die untersuchten Fälle verglichen und typologisiert. Einen Ansatz für weitergehende Studien bietet die im Ausblick diskutierte Frage, inwiefern die Haushaltssysteme der Einzelstaaten als Modell für die deutschen Bundesländer dienen können und wo die Grenzen der Übertragbarkeit liegen.

Kontakt-Button