Aktualisieren

0 Treffer

Information und Mitbestimmung im internationalen Konzern

Nomos,  1996, 195 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-4360-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriften der Hans-Böckler-Stiftung (Band 26)
28,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der Internationalisierung der Konzerne ist die Internationalisierung der Mitbestimmung bisher nicht in gleichem Maß gefolgt. Diese empirische Untersuchung geht der Frage nach, ob und inwieweit sich die Internationalisierung eines Konzerns auf die gewachsenen Mitbestimmungs- und Informationsbeziehungen zwischen Management und Arbeitnehmervertretung auswirkt.
Die Autoren zeigen anhand von Fallstudien, welche Auswirkungen eine internationale Ausrichtung des Konzerns auf die Beschäftigten und die Handlungsmöglichkeiten der Arbeitnehmervertreter haben kann. Hierbei wird klar, daß das Mitbestimmungs- und Informationsverhalten von Management und Arbeitnehmervertretung von wesentlicher Bedeutung dafür ist, welche Möglichkeiten die Arbeitnehmervertretung hat, auf Unternehmensentscheidungen Einfluß zu nehmen.
Das Buch ist für alle von Interesse, die sich mit Fragen der Mitbestimmung und der industriellen Beziehungen beschäftigen.
Die Autoren gehören zu einem interdisziplinär zusammengesetzten Projektteam im Fachgebiet Wirtschaftsrecht der Universität – Gesamthochschule Kassel. Ein Schwerpunkt des Fachgebiets ist die juristisch-ökonomische Mitbestimmungsforschung.

Kontakt-Button