Aktualisieren

0 Treffer

Lange

Inhalt und Auslegung von Patientenverfügungen

Grundlagen für rechtsfehlerfreie Gestaltung
Nomos,  2009, 424 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-3788-1

89,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die stete Entwicklung der Medizin(technik) ermöglicht Behandlungsweisen, die nicht nur der Heilung des Patienten oder der Besserung seines Zustandes dienen, sondern den Stillstand eines sonst letal verlaufenden Prozesses bewirken, also lediglich den Todeszeitpunkt hinausschieben. Angesichts dessen wollen Patientenverfügungen das Selbstbestimmungsrecht des nicht mehr einwilligungsfähigen Patienten wahren.
Das Werk gibt Hinweise, wie eine Patientenverfügung zu formulieren ist, damit der Wille des Patienten die größtmögliche Durchsetzungschance hat.
In dem ersten Teil werden die rechtlichen Grundlagen für Inhalt und Auslegung von Patientenverfügungen dargestellt, in dem zweiten alle verfügbaren Formulare untersucht und bewertet. Darüber hinaus enthält das Werk einen Formulierungsvorschlag für eine Patientenverfügung.
Es wendet sich an Patienten, Ärzte, Vormundschaftsrichter, Rechtsanwälte, Notare, Betreuer, Betreuungsvereine und alle, die sich mit Patientenverfügungen befassen.

»Obgleich durch das genannte Gesetz einige der in dem Buch von Lange behandelten Fragen gelöst wurden, bleiben einige weitere Fragen weiterhin offen, so dass das Buch zwischenzeitlich keinesfalls lediglich rechtshistorischen Wert hat, sondern auch zukünftig bei der Lösung streitiger Fragen wichtige Hinweise wird geben können...Welche eine enorme Kraftanstrengung und akribische Feinarbeit bei der Anfertigung der Dissertation von Lange erbracht wurde, ist vor allem an der überaus beeindruckenden Zahl von Formularen für Patientenverfügungen abzulesen, die Eingang in die Untersuchung gefunden haben. Insgesamt hat der Autor sage und schreibe 212 unterschiedliche Patientenverfügungen analysiert!«
Dr. jur.Marcus Kreutz, www.socialnet.de Juni 2010
Kontakt-Button