Aktualisieren

0 Treffer

Mayer

Institute für eine langfristige Bindung des Privatvermögens in einer Familie durch Verfügung von Todes wegen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz

Nomos,  2008, 262 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-3035-6


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Nomos Universitätsschriften – Recht (Band 540)
47,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Ausgangspunkt der Arbeit ist die Suche nach Wegen einer langfristigen Nachlassbindung in Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Rechtshistorisch wurde dieses Ziel mittels des Instituts des Fideikommisses erreicht. Dessen Entwicklung wird beginnend mit seinem Ursprung im römischen Recht bis zu seiner Abschaffung nachgezeichnet. Der Schwerpunkt liegt sodann in der systematischen Gegenüberstellung der in Betracht kommenden erbrechtlichen Institute und der Familienstiftung. Die Darstellung wird jeweils mit einer rechtsvergleichenden Analyse abgeschlossen. Im Rahmen des französischen Rechts wird sowohl die bisherige als auch die Rechtslage nach der am 1.1.2007 in Kraft getretenen Reform des Erbrechts berücksichtigt.

Kontakt-Button