Aktualisieren

0 Treffer

Integration in der Supranationalen Union

Das europäische Organisationsmodell einer prozeßhaften geo-regionalen Integration und seine rechtlichen und staatstheoretischen Implikationen
Nomos,  2001, 674 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-7890-7103-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriftenreihe Europäisches Recht, Politik und Wirtschaft (Band 245)
76,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Was ist die Europäische Union? In welchem Verhältnis steht sie zu ihren Mitgliedstaaten? Dieses Werk untersucht diese und andere Grundlagenfragen der europäischen Integration aus staatstheoretischer, europarechtlicher und staatsrechtlicher Perspektive unter besonderer Berücksichtigung der völkerrechtlichen Zusammenhänge. Sie versteht die EU nicht als etwas Einzigartiges, sondern als ersten Vertreter einer neuen völkerrechtlichen Organisationsform, der Supranationalen Union: einer nicht-staatlichen aber staatsähnlichen Organisationsform des Überganges im Dreieck zwischen supranationaler Organisation, Staatenbund und Bundesstaat. Die Arbeit behandelt sowohl die rechtlichen als auch die staatstheoretischen Implikationen der Integration in dieser Organisationsform. Dabei stehen immer wieder die Schnittstellen der verschiedenen Sachgebiete im Vordergrund.
Aus dem Inhalt: Stellung und Rechtsnatur der Supranationalen Union. Der Staat in der Supranationalen Union. Austritt und Ausschluß. Homogenität. Die Verfassung der Supranationalen Union. – Avec résumé français detaillé; with detailed English summary; con resumen español detallado.
Näheres unter: www.jura.uni-goettingen.de/schmitz

Kontakt-Button