Aktualisieren

0 Treffer

Integration von Informations- und Kommunikationstechnologien für bürgerorientierte Kommunalverwaltungen

Nomos,  2002, 305 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-7890-7747-0


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

58,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar durch Partner
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Verwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IuK) in öffentlichen Verwaltungen, häufig unter dem Begriff Electronic Government zusammengefaßt, hat bisher weder zu einer Steigerung der Bürgernähe beigetragen noch zu wesentlichen Reorganisationen innerhalb des öffentlichen Sektors geführt. Die Ursachen für diese Entwicklung liegen vor allem in der mangelnden Verzahnung der einzelnen IuK-Systeme innerhalb der und zwischen den Behörden begründet. Die vorliegende Arbeit setzt an dieser Fragestellung an und untersucht, welchen Beitrag die Integration der bisher isoliert eingesetzten IuK-Systeme für eine bürgerorientierte Kommunalverwaltung zu leisten vermag. Sie enthält Vorschläge für eine Neugestaltung der kommunalen Ablauf- und Aufbauorganisation und zeigt neue Möglichkeiten für die Zusammenarbeit mit anderen öffentlichen Institutionen, Nonprofit-Organisationen und privaten Unternehmen auf. Die Arbeit soll dazu beitragen, bei der Diskussion um Electronic Government die Lücke zwischen Öffentlicher Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik auszufüllen.
Sie richtet sich an Wissenschaftler sowie an Politiker, Berater und Entscheidungsträger in öffentlichen Verwaltungen.

Kontakt-Button