Aktualisieren

0 Treffer

Internationale Polizei

Ein empirisch fundiertes Konzept der zivilen Konfliktbearbeitung
Nomos,  2004, 503 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-0595-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Demokratie, Sicherheit, Frieden (Band 161)
78,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Im Rahmen der Friedensmissionen der UNO und regionaler Organisationen wie EU und OSZE spielen internationale Polizeikomponenten eine immer bedeutendere Rolle. Dem gewaltigen Bedeutungszuwachs der Polizei stehen jedoch viele Defizite bei der Planung und Durchführung von Polizeieinsätzen gegenüber, die die Polizei vielfach an einer effektiven Wahrnehmung ihrer wichtigen Aufgaben hinderten. Anhand der vergleichenden Analyse der internationalen Polizeimissionen in Ostslawonien, in Bosnien-Herzegowina, im Kosovo und in Osttimor analysiert der Autor die Faktoren, die auf die Erfolge bzw. auf die Misserfolge dieser Missionen einen entscheidenden Einfluss hatten. Basierend auf den Erkenntnissen der Studie entwickelt der Autor schließlich ein Konzept einer Internationalen Polizei, das darüber Auskunft gibt, welche Art von Polizei zur Regelung bestimmter Konflikttypen in Friedensmissionen geeignet ist und mit welchen Mitteln und Befugnissen diese Polizei ausgestattet sein muss, um ihr Mandat erfolgreich umsetzen zu können.
Das Werk empfiehlt sich als gewinnbringende Lektüre für die breite Öffentlichkeit wie für das Fachpublikum in Wissenschaft, Politik, Polizei oder Journalistik.

Kontakt-Button