Aktualisieren

0 Treffer

Kühnle

Internationale Printmedien-Joint Ventures

Wachstumsoption und Steuerungsherausforderung
Nomos,  2009, 417 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-3685-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Controlling & Business Analytics
69,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Wachstum durch Internationalisierung – immer mehr Verlage wenden diese Formel an. Lokales Know-How ist dafür unabdingbar, weshalb Printmedien-Unternehmen häufig internationale Joint Ventures zum Markteintritt wählen. Wie aber lassen sich Joint Ventures erfolgreich steuern? Die Arbeit gibt Antworten auf Basis der Untersuchung internationaler und Joint Venture-erfahrener Verlage.
Prof. Dr. Boris Alexander Kühnle, geb. 1971, absolvierte ein Tageszeitungs-Volontariat und arbeitete als Redakteur. Er studierte von 1996 bis 2001 Politikwissenschaft, Betriebswirtschaftslehre und Germanistik an der Universität Stuttgart und promovierte danach bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Péter Horváth. Seit 2002 war er in verschiedenen Funktionen bei der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck beschäftigt, zuletzt als Verlagsleiter in einem Tochterunternehmen des ZEITverlages Gerd Bucerius. 2008 nahm er einen Ruf an die Hochschule der Medien in Stuttgart an und lehrt dort nun Medienwirtschaft.

»Es macht Freude, die Arbeit von Kühnle zu lesen, weil sie im Gegensatz zu vielen Dissertationen von hoher sprachlicher Qualität ist. Insofern wünsche ich der Arbeit viele Leser - sie hat es verdient, um im Bild der Branche zu bleiben, ein Bestseller der Literatur zum Medienmanagement zu werden.«
Aus dem Vorwort von Univ.-Prof. Péter Horváth, Herbst 2008 
Kontakt-Button