Aktualisieren

0 Treffer

Bock | Henneberg

Iran, die Bombe und das Streben nach Sicherheit

Strukturierte Konfliktanalysen
Nomos,  2014, 340 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-0802-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Innovative Forschung - Theorien, Methoden, Konzepte (Band 2)
64,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
64,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der Band führt in die strukturierte Konfliktanalyse als Werkzeug sozialwissenschaftlicher Forschung ein und nutzt dieses Instrument beispielhaft, um die verschiedenen, innen- wie außenpolitisch mit Iran verbundenen Konflikte jenseits populärer Stereotypen (wie der „Bombe“) auf breiter Grundlage systematisch zu analysieren und kontrovers zu diskutieren.
Die einzelnen Beiträge zeichnen ein differenziertes Bild der Konflikte mit und in Iran und reflektieren die verschiedenen Aspekte dieser Konflikte aus unterschiedlichen Perspektiven und auf hohem methodisch-theoretischem Niveau. Das Atomprogramm wird dabei unter Anderem durch die Brille der vier Großtheorien der Internationalen Beziehungen untersucht. Daneben beschäftigen sich die Analysen mit der regionalen Sicherheitsdimension, der Beziehung USA–Iran, der Rolle einzelstaatlicher Präferenzen sowie mit der Wirkung innerstaatlicher Prozesse auf die iranische Außenpolitik.

Die Herausgeber:
Prof. Dr. Andreas Bock ist Professor für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Internationale Not- und Katastrophenhilfe an der Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften Berlin.
Ingo Henneberg, M.A., ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Governance in Mehrebenensystemen an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Mit Beiträgen von:
Payam Ghalehdar, Katharina Götsch, Laleh Gomari-Luksch, Mischa Hansel, Ingo Henneberg, Lukas Kasten, Mirijam Koch, Simon Koschut, Hubert Mayer, Witold Mucha, Michael Nann, Antje Nötzold, Friedrich Plank, Eva Mareike Schmitt, Miriam Shabafrouz, David Summe, Till Florian Tömmel, Christoph Weller, Judith Wiesinger und Azadeh Zamirirad.

»Der Sammelband ist aufgrund der empirischen Fundierung für Studierende und Lehrende des Fachbereichs Internationale Beziehungen sehr zu empfehlen.«
Dr. Christoph Rohde, Pol. Studien 462/15

»Die systematische und nüchterne Betrachtungsweise des Konflikts machen den Sammelband von Bock und Henneberg zu einem wertvollen Beitrag in der wissenschaftlichen Debatte.«
Golareh Khalilpour, KFIBS 2/15
Kontakt-Button