Aktualisieren

0 Treffer

Ludwig

Irreführende und vergleichende Werbung in der Europäischen Gemeinschaft

Nomos,  1995, 346 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-3715-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Nomos Universitätsschriften – Recht (Band 170)
45,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die EG ist bestrebt, das Wettbewerbsrecht der Mitgliedstaaten zu harmonisieren. Das Recht der Werbung hat eine zentrale Bedeutung für den Wettbewerb und damit für ein geordnetes Miteinander der Unternehmen in der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft. Das Ziel der Arbeit ist es, aus diesem Anlaß zu prüfen, welche Grundzüge das Wettbewerbsrecht der Bundesrepublik Deutschland, Frankreichs und Englands aufweist und zu klären, ob aus den nationalen Rechtsordnungen ein Konsens für ein europäisches Wettbewerbsrecht erreicht werden kann.

Kontakt-Button