Aktualisieren

0 Treffer

Hauck

Judicial Decisions in the Pre-Trial Phase of Criminal Proceedings in France, Germany, and England

A Comparative Analysis Responding to the Law of the International Criminal Court
Nomos,  2008, 82 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-3834-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Gießener Schriften zum Strafrecht und zur Kriminologie (Band 26)
22,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Bedeutung des Völkerstrafprozessrechts für die justizielle Bewältigung der internationalen Kernverbrechen kann nicht überschätzt werden. Diese Arbeit leistet einen Beitrag zur wissenschaftlichen Bewältigung eines Teiles dieses Rechtsgebiets: Der Autor geht von einer rechtsvergleichenden Analyse der richterlichen Entscheidungsbefugnisse im strafprozessualen Vor- und Zwischenverfahren in den Ländern Frankreich, Deutschland und England aus und vergleicht seine Ergebnisse mit den Befugnissen der Vorverfahrenskammern des Internationalen Strafgerichtshofs.
Die Studie untersucht dabei Besonderheiten des Völkerstrafprozessrechts ebenso wie die Gründe für Gemeinsamkeiten und Unterschiede der in Bezug gesetzten Rechtsordnungen aus einer wahrhaft internationalen Perspektive.

Kontakt-Button