Aktualisieren

0 Treffer

Wiener

Kieler Fakultät und 'Kieler Schule'

Die Rechtslehrer an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät zu Kiel in der Zeit des Nationalsozialismus und ihre Entnazifizierung
Nomos,  2013, 388 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-7884-6


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Kieler Rechtswissenschaftliche Abhandlungen (NF) (Band 67)
85,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Dieses Werk stellt alle Mitglieder des Lehrkörpers – vom Lehrbeauftragten bis zum Ordinarius – vor, die in der Zeit von 1933 bis 1948/49 als Rechtslehrer an der Kieler Universität tätig waren. Schwerpunkte liegen in der Umgestaltung der Fakultät in den Jahren 1933/34, auf der 'Kieler Schule' mit ihren Hauptpersonen sowie der Entnazifizierung des Lehrkörpers. Dabei werden sowohl die akademische Entwicklung als auch das Engagement in Organisationen und Gliederungen der NSDAP dargestellt. Zudem werden die Personalentwicklungen, Aktivitäten und Probleme der Universität im Krieg aufgezeigt. Schließlich geht es um die Wiedereröffnung der Universität nach Kriegsende und die Entnazifizierungsverfahren des Lehrkörpers sowie um die Frage, ob die Mitglieder der 'Kieler Schule' für ihr Engagement im Dritten Reich zur Rechenschaft gezogen worden waren. Nach 1945 waren sie fast ausnahmslos in der Bundesrepublik als Rechtslehrer tätig und verfassten Standardwerke der juristischen Fachliteratur.

»ein Standardwerk über den Nationalsozialismus an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät zu Kiel. Es erweitert unser Wissen über die Verstrickung prominenter Rechtswissenschaftler des 20. Jahrhunderts in den Nationalsozialismus.«
Prof. Dr. Hannes Ludyga, ZRG GA 2015, 750

»So kann denn das besprochende Buch in erster Linie mit Gewinn als eine Geschichte der Kieler juristischen Fakultät in jener Zeit gelesen werden... Sie kann darüber hinaus als exemplarischer Beitrag zur äußeren Geschichte der Rechtswissenschaft im Nationalsozialismus gelesen werden.«
Prof. Dr. Dr. Thomas Vormbaum, JoJZG 1/14

»Fazit: Wiener legt eine überaus fleißige Monographie vor, die mit Liebe zum Detail zahlreiche historische Quellen ausgewertet und in die große Thematik eingeordnet hat...Damit hat die [...]
Kontakt-Button