Aktualisieren

0 Treffer

Kleidung als Gefahr?

Das Uniformverbot im Versammlungsrecht
Nomos,  2004, 185 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-0811-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Nomos Universitätsschriften – Recht (Band 418)
41,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Uniformverbot des § 3 VersG mit seinen historischen und sozialwissenschaftlichen Bezügen wird erstmalig systematisch aufgearbeitet. Die Autorin stellt die Rechtsanwendungsprobleme der Norm umfassend dar und führt sie einem Lösungskonzept zu, das die verfassungsrechtlichen Vorgaben berücksichtigt. Der Schwerpunkt liegt auf der Frage nach den Gefahren uniformen Auftretens. Das Hauptinteresse gilt damit der Kleidung als Symbol. Im Hinblick auf Gewalt bei Versammlungen, etwa rechtsradikaler Gruppen, ist das Thema nach wie vor aktuell.

Kontakt-Button