Aktualisieren

0 Treffer

Hastall

Kommunikation von Gesundheitsrisiken in Massenmedien

Der Einfluss von Informations- und Rezipientenmerkmalen auf die Botschaftszuwendung und -vermeidung
Nomos,  2011, 352 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-6450-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Gesundheitskommunikation | Health Communication (Band 4)
39,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
39,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Ziel, Menschen besser für leicht vermeidbare Gesundheitsrisiken zu sensibilisieren, zählt zu den größten Herausforderungen der Gesundheitskommunikation. Der vorliegende Band untersucht, welche Eigenschaften von Gesundheitsbotschaften und potenziellen Rezipienten darüber entscheiden, ob solche Botschaften Zuwendung oder Vermeidung – als Voraussetzung für jede Wirkung – erfahren. Die Botschaftsmerkmale Bedrohlichkeit, Selbstwirksamkeit und Evidenzart stehen im Zentrum der Analysen. Ergebnisse einer experimentellen Studie in Deutschland und den USA zeigen, dass bestimmte Merkmalskombinationen deutliche Aufmerksamkeitssteigerungen und -reduzierungen bewirken, wobei sich länderspezifische Zuwendungspräferenzen ergeben.

»Eine interessante Studie, gut lesbar aufbereitet.«
G+G 10/11

»Insgesamt bietet dieses Buch einen sehr guten Forschungsüberblick zur Selektion von (bedrohlichen) Gesundheitsbotschaften, bei dem insbesondere der bislang vernachlässigte Aspekt der Vermeidung integriert wird.«
Jenny Voth, M&K 3/11
Kontakt-Button