Aktualisieren

0 Treffer

Zagrosek

Kronzeugenregelungen im U.S.-amerikanischen, europäischen und deutschen Recht der Wettbewerbsbeschränkungen

Nomos,  2006, 332 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-1720-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Wirtschaftsrecht und Wirtschaftspolitik (Band 199)
62,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Arbeit setzt sich mit der Fragestellung auseinander, ob es sich bei den Kronzeugenregelungen im U.S.-amerikanischen, europäischen und deutschen Recht der Wettbewerbsbeschränkungen um ein legitimes und probates Mittel im Kampf gegen Hardcore-Kartelle handelt. Ein Blick auf die drei Rechtsordnungen zeigt, dass teilweise erhebliche Unterschiede in der Durchsetzung des Kartellverbots bestehen, die sich aus den verschiedenen Ansätzen im Straf-, Strafverfahrens-, Zivil-, Zivilprozess-, Verwaltungs- und Verfassungsrecht ergeben.
Der Verfasser kommt zu dem Ergebnis, dass die Kronzeugenregelungen ein rechtmäßiges Mittel darstellen, aber der Kampf gegen Hardcore-Kartelle effizienter geführt werden könnte. Er plädiert deshalb dafür, dass die deutsche Kronzeugenregelung reformiert, die europäische ergänzt und über eine pekuniäre Belohnung von Privatpersonen nachgedacht werden sollte.
Das Buch richtet sich an die Praxis, indem es konkrete Fortentwicklungsvorschläge macht. Gleichzeitig eröffnet es Interessierten einen rechtsvergleichenden Überblick über den aktuellen Stand des Kampfes gegen Hardcore-Kartelle. Als Beispiel hierfür wird auf den Fall des internationalen Vitamin-Kartells eingegangen.

Kontakt-Button