Aktualisieren

0 Treffer

Quimbayo Duarte

Law´s Claim to Correctness

Nomos,  2020, 136 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-6871-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zur Rechtsphilosophie und Rechtstheorie (Band 78)
36,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
36,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Werk beschäftigt sich eingehend mit dem Anspruch des Rechts auf Richtigkeit. Hierzu wird die Richtigkeitsthese in einigen der bekanntesten klassischen Rechtstheorien rekonstruiert. Die Autorin zeigt zum Beispiel, dass Lon Fuller nicht nur einen prozeduralen, sondern auch einen inhaltlichen Anspruch einführt. Und in Bezug auf Gustav Radbruch wird nachgewiesen, dass die Richtigkeitsthese seit 1932 in seiner Theorie zu finden ist. Außerdem werden einige wesentliche Einwände gegen den Anspruch auf Richtigkeit erörtert, insbesondere die Einwände von Joseph Raz und John Finnis.

On the necessity of the law´s claim to correctness: some reconstructions and critical reviews in the classical and contemporary debates
Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button