Aktualisieren

0 Treffer

Le fédéralisme personnaliste aux sources de l'Europe de demain - Der personalistische Föderalismus und die Zukunft Europas

Hommage à Alexandre Marc
Nomos,  1996, 327 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-4190-7


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

44,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die 20 Beiträge dieses Bandes, Ergebnis eines Tübinger Kolloquiums vom März 1994, bieten grundlegende Informationen über die vor allem in Frankreich entwickelte, im deutschen Sprachraum wenig bekannte Konzeption des „personalistischen Föderalismus“, auch „integraler“ oder „globaler“ Föderalismus genannt. In dieser Konzeption gründet sich das föderale Prinzip auf den Begriff der freien und verantwortungsbewußten „Person“, der gegen schrankenlosen Individualismus ebenso wie gegen gleichmacherischen Kollektivismus gewendet ist. Die „personalistische“ Form des Föderalismus versucht nicht nur, zur Strukturierung föderaler Verfassungen beizutragen, sondern alle Politik-, Gesellschafts- und Lebensbereiche zu durchdringen. Ihre Erörterung kann die Bemühungen um Fortentwicklung der Europäischen Union erheblich bereichern. Der Band richtet sich an Interessierte, insbesondere im Bildungsbereich, in den Medien und in der Politik im weiteren Sinne. Er bietet darüber hinaus einen originären Beitrag zu politischen Philosophie.
Beiträge in französischer, deutscher und englischer Sprache.

Kontakt-Button