Aktualisieren

0 Treffer

Lebensqualität von Frühgeborenen und Reifgeborenen bis ins Erwachsenenalter

Auseinandersetzung mit biologischen und sozialen Risiken (prä-, peri- und postnatal sowie im Kindesalter)
Nomos,  1997, 371 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-4710-7


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

45,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Sechs Prozent aller Neugeborenen sind Frühgeborene. Ca. 30 Prozent der Frühgeborenen mit einem Geburtsgewicht unter 1000 Gramm überleben mit größeren oder kleineren Behinderungen. In den letzten Jahren haben die verbesserten Kenntnisse der Ärzte die Chancen für eine normale Entwicklung der kleinen und sehr kleinen Neugeborenen deutlich erhöht.
Neben einer Verbesserung der Überlebensraten zielen die medizinischen Maßnahmen darauf ab, die Gesundheit von Frühgeborenen zu gewährleisten, Krankheiten zu verhindern bzw. deren Auswirkungen zu kompensieren.
Die Langzeitstudie zur »Lebensqualität von Frühgeborenen und Reifgeborenen bis ins Erwachsenenalter« des Zentrums für Kinderheilkunde an der Universitäts-Kinderklinik Bonn belegt über einen Zeitraum von zwei Jahrzehnten, daß durch intensive Überwachung und Betreuung sowie kontinuierliche Beratung der Eltern Entwicklungsschwierigkeiten von Frühgeborenen überwunden werden können. Der Band faßt die Ergebnisse der Studie zusammen; insbesondere macht er die entscheidende Rolle einer qualifizierten Ernährungsberatung in den ersten Lebensjahren deutlich.

Kontakt-Button