Aktualisieren

0 Treffer

Schnabl

Leistungsbilanz und Wirtschaftspolitik - das Beispiel Japan 1980-1996

Eine theoretisch-empirische Analyse
Nomos,  2000, 247 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-7890-6511-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Integration Europas und Ordnung der Weltwirtschaft (Band 19)
44,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Seit Mitte der 80er Jahre weist Japan einen hohen Leistungsbilanzüberschuß auf. Wie ist dieser entstanden? Warum sind die zahlreichen Versuche der Wechselkurs-, Fiskal-, Geld-, Industrie- und Handelspolitik, den Leistungsbilanzüberschuß zu reduzieren, allesamt gescheitert?
Der Verfasser untersucht diese wirtschaftspolitisch nach wie vor hochaktuelle Thematik auf Basis der wichtigsten Außenhandelstheorien. Anhand zahlreicher Zeitreihen zeigt er auf, wie sich die einzelnen Interventionen auf die internationalen Güter- und Kapitalströme Japans ausgewirkt haben. Ein Vergleich mit den von den Theorien prognostizierten Entwicklungen erlaubt es, ihren jeweiligen Erklärungswert zu überprüfen.
Die Arbeit richtet sich an Forscher der Themenbereiche Japanische Wirtschaft, Außenwirtschaft, Industrie- und Handelspolitik sowie Wechselkurspolitik.
Der Verfasser bringt seine Erfahrungen aus längeren Japan-Aufenthalten ein. Er hat zahlreiche Artikel zu außenwirtschaftlichen Problemstellungen Japans veröffentlicht.

Kontakt-Button