Aktualisieren

0 Treffer

Krause

Linking Refugee Protection with Development Assistance

Analyses with a Case Study in Uganda
Nomos,  2013, 267 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-0262-6

39,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Wie kann der Flüchtlingsschutz mit der Entwicklungszusammenarbeit verknüpft und im globalen Süden implementiert werden? Dies ist die Leitfrage des Buches. Internationale Trends zeigen, dass der globale Süden zunehmend von erzwungener Migration betroffen ist. Durch den Entwicklungsstand der Länder und die Tendenz zu Langzeitsituationen wird die Verbindung von Flüchtlingsschutz und Entwicklungszusammenarbeit wichtiger. Es wird angenommen, dass diese Verbindung auf Kriterien der Nachhaltigkeit, Effizienz und Geschlechtersensibilität basiert. Durch den Theorie-Praxis-Nexus und Mehrmethodenansatz mit Feldstudien in einer Flüchtlingssiedlung in Uganda erarbeitet die Autorin Merkmale, die unabdingbar für die entwicklungsorientierte Flüchtlingsarbeit sind. Die Langzeitstudie der Flüchtlingssiedlung gibt Einblicke in die multisektoralen Programme. Durch die kritischen Analysen der historischen und aktuellen Trends sowie der Feldforschung werden Komplexitäten und Herausforderungen dargelegt.

»Das übersichtlich strukturierte und gut geschriebene Buch ist insbesondere für jüngere Planer und Entwicklungsforscher erkenntnisreich.«
Rita Schäfer, Weltsichten 5/14

»Durch die in einem Flüchtlingslager in Uganda durchgeführte Feldstudie als Teil der Dissertation gelingt es Krause, eine politische Strategie zu entwerfen, die Flüchtlingshilfe und notwendige Unterstützung der aufnehmenden Gesellschaften angemessen zu integrieren vermag.«
Matthias Lemke, www.pw-portal.de Juli 2013
Kontakt-Button