Aktualisieren

0 Treffer

Hitzler

Loyalitätskonflikte bei Arbeitnehmern und GmbH-Fremdgeschäftsführern

Nomos,  2006, 656 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-2183-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zum deutschen und europäischen Arbeitsrecht (Band 10)
96,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Inwieweit müssen sich Arbeitnehmer zum Arbeitgeber und GmbH-Geschäftsführer zur GmbH über die Arbeitserbringung hinaus loyal verhalten? Dürfen beispielsweise Arbeitnehmerinnen bei der Arbeit ein Kopftuch tragen? Mehrfach beschäftigten solche Fragen in den letzten Jahren nicht nur die Gerichte, sondern auch die Öffentlichkeit.
Ausgehend von den Rechtsgrundlagen der Loyalitätsanforderungen behandelt der Autor häufige Konfliktfelder wie z.B. »Wettbewerb«, »Nebentätigkeit« und »Meinungsäußerung«. Besonderheiten bei Tendenzunternehmen und Kirchen sowie Möglichkeiten und Grenzen der Erweiterung von Loyalitätsanforderungen und rechtliche Konsequenzen bei Loyalitätsverstößen sind weitere Schwerpunkte.
Das Werk vergleicht dabei erstmals die Rechtslage bei Arbeitnehmern und GmbH-Fremdgeschäftsführern.
Es ist deshalb nicht nur für Juristen, die im Bereich des Arbeits- und GmbH-Rechts tätig sind, von Interesse, sondern auch für Arbeitnehmer, denen der Aufstieg zum GmbH-Fremdgeschäftsführer angeboten wird.
Der Verfasser belegte in beiden Staatsexamina den Schwerpunktbereich »Arbeitsrecht« und ist nun als Richter am Amtsgericht tätig.

Kontakt-Button