Aktualisieren

0 Treffer

Mediationsergebnisse in der Bauleitplanung

Nomos,  2006, 185 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-1742-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Gießener Abhandlungen zum Umweltrecht (Band 17)
39,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der Prozess der Bauleitplanung findet häufig im Spannungsfeld vielfältiger Interessen statt. Die Austragung von Konflikten führt nicht selten dazu, dass die Durchführung der Planung verzögert wird. Mithilfe von Mediation können diese Konflikte bereits im Planungsverfahren gelöst, die Akzeptanz der Planung erhöht und damit das Bauleitplanverfahren effizienter gestaltet werden. Die Untersuchung befasst sich mit den rechtlichen Möglichkeiten und Grenzen einer Nutzung der Mediation im Bereich der Bauleitplanung. Vor dem Hintergrund des Verbots einer vertraglichen Bindung der Gemeinde einerseits und der Öffnung des Bauplanungsrechts für kooperative Elemente andererseits wird dargelegt, unter welchen Voraussetzungen eine Integration der Mediation in die Phase der Entscheidungsvorbereitung zulässig ist.

Kontakt-Button