Aktualisieren

0 Treffer

Opilowska | Roose

Microcosm of European Integration

The German-Polish Border Regions in Transformation
Nomos,  2015, 216 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-2152-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

42,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Grenzregionen werden als Laboratorien der europäischen Integration in der Mikroskala betrachtet. Probleme und Chancen, die auf der europäischen Ebene existieren, sind oft in lokalen Konstellationen der Grenzregionen widergespiegelt. Sie erfordern administrative und politische Kooperation, wie auch persönliche Kontakte über die Grenzen hinweg. Die Zusammenarbeit scheint auf lokaler Ebene, wenn nur zwei oder drei Staaten involviert sind, viel leichter zu sein.
Das Ziel des Bandes ist es, die deutsch-polnische Grenze und Grenzregionen einer genaueren Untersuchung zu unterziehen. Um die multiplen Konstellationen und Ausprägungen der grenzüberschreitenden Kontakte verstehen zu können, wird die Grenze aus verschiedenen Blickwinkeln analysiert. Die Beiträge polnischer GrenzraumforscherInnen sollen der breiten Öffentlichkeit präsentiert werden und die internationale Aufmerksamkeit auf diese besondere Grenzregion lenken.
Mit Beiträgen von:
Elzbieta Opilowska, Jochen Roose, Katarzyna Stoklosa, Maria Zielinska, Anna Bachmann, Robert Knippschild, Anja Schmotz, Kamila Dolinska, Natalia Niedzwiedzka-Iwanczak, Beata Trzop, Dorota Szaban, Krzysztof Lisowski, Tomasz Jasków, Agnieszka Kormann
In englischer Sprache.

»an important contribution to the growing field of border studies in general and research on European integration in particular. The reader will find new research and novel approaches that otherwise are not accessible to the English-speaking reader.«
Slavic Review 2017, 1103
Kontakt-Button