Aktualisieren

0 Treffer

Teubert

Mitarbeiter der Verwaltung als Mediatoren in Verwaltungsverfahren?

Eine Untersuchung am Beispiel der Arbeit von Raumordnungs- und Landesplanungsbehörden
Nomos,  2011, 273 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5984-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zu Staat, Recht und Verwaltung (Band 17)
59,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

In der bisherigen Diskussion über „Mediation im Verwaltungsrecht“ stand die Ergänzung und Erweiterung des Verwaltungsverfahrens durch externe Vermittler im Vordergrund, ohne dass erschöpfend untersucht wurde, welche Möglichkeiten das bestehende Verfahrensrecht selbst bietet oder welche Reformen erforderlich sind. Diese Lücke schließt die vorliegende Arbeit. Die Arbeit der Raumordnungs- und Landesplanungsbehörden, die vielfach trotz ihrer Entscheidungsbefugnis auch konfliktlösend wirken, dient – hinsichtlich der rechtlichen Grundlagen wie auch der tatsächlichen Verfahrenspraxis – als Anschauungsobjekt und Ausgangspunkt für konkrete Überlegungen zur Reform des Verwaltungsverfahrensrechts.

Kontakt-Button