Aktualisieren

0 Treffer

Modelle des Eigentumsschutzes

Eine Untersuchung zur Eigentumsgarantie des Art. 14 GG
Nomos,  1998, 519 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-5547-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Kieler Rechtswissenschaftliche Abhandlungen (NF) (Band 14)
73,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der Eigentumsschutz gehört zu den schwierigsten und umstrittensten Bereichen der Grundrechtsdogmatik. Die Eigentumsdogmatik des Bundesverfassungsgerichts wird zunehmend kritisiert. Sie ist in sich unstimmig und wird den verfassungsrechtlichen Vorgaben nicht gerecht. Das Werk enthält eine Neukonzeption der grundrechtlichen Eigentumsdogmatik sowie Analysen zu verschiedenen Problemen der allgemeinen Grundrechtsdogmatik.
Der Autor untersucht hierzu die Voraussetzungen, die ein spezifischer, nicht auf andere Verfassungsbestimmungen oder eine bloße Abwägung privater und öffentlicher Interessen reduzierbarer Schutz von Eigentumsrechten hat. Zugleich entwickelt er eine Eigentumsdogmatik, die dem Eigentum einen eigenständigen grundrechtlichen Schutz zukommen läßt und die komplexe Struktur der Eigentumsgarantie des Grundgesetzes in allen ihren Teilen zu erfassen vermag.
Die Arbeit wendet sich damit an grundrechtsdogmatisch und rechtstheoretisch interessierte Leser.
Der Verfasser ist Privatdozent an der Universität Kiel. Die Arbeit ist seine Habilitationsschrift.

Kontakt-Button