Aktualisieren

0 Treffer

Modellmaßnahmen zum Aufbau regionaler kooperativer Rheumazentren

im Rahmen des Modellprogramms zur Versorgung von chronisch Kranken
Nomos,  1999, 239 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-5881-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

35,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Etwa vier Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer behandlungsbedürftigen rheumatischen Erkrankung, die besondere Anforderungen an die medizinische Betreuung stellt.
Das Bundesministerium für Gesundheit hat zur Verbesserung der rheumatologischen Versorgung der Bevölkerung seit 1992 den Aufbau von regionalen kooperativen Rheumazentren in 21 Regionen der Bundesrepublik gefördert. Die Modellmaßnahme wurde vom Wissenschaftlichen Institut der Ärzte Deutschlands (WIAD) evaluiert.
Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung lassen erkennen, daß sich die Qualität der rheumatologischen Versorgung in den regionalen Rheumazentren deutlich verbessert hat. In dem Band werden außerdem die Ergebnisse eines weiteren Modellprojekts zur Erprobung und Evaluation eines neuartigen rheumatologischen Fortbildungsangebotes in Qualitätszirkeln niedergelassener Ärzte vorgestellt. Eine Kurzdarstellung der regionalen Rheumazentren und ein Hinweis auf die Sammlung von Leitlinien zur rheumatologischen Diagnostik und Therapie runden das Werk ab.

Kontakt-Button