Aktualisieren

0 Treffer

Becker

Musik im Film

Nomos,  1993, 109 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-2828-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriftenreihe des Archivs für Urheber- und Medienrecht (Band 100)
22,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Wer Filme macht weiß, durch welche juristischen Untiefen er gehen muß, bevor die ersten Bilder über die Leinwand flimmern. Die Rechtsprobleme, die im Zusammenhang mit einer Filmproduktion auftreten, sind so vielfältig, daß sie von einem Juristen allein kaum noch beherrscht werden, sondern daß ganze Stäbe hochqualifizierter Anwälte damit beschäftigt sind, das juristische Haus für eine Filmproduktion zu zimmern.
Die Filmmusik spielt dabei nicht selten eine Hauptrolle. Zu den großen Herausforderungen an den analytisch-juristischen Verstand gehört auch die durch neue Techniken bedingte Medienexplosion, die neue Nutzungsarten und daraus erwachsende neue Nutzungsrechte hervorgebracht hat. Neue technische Auswertungsmöglichkeiten haben für Musik und Film auch neue künstlerische und wirtschaftliche Entwicklungen eingeleitet: Auf dem audiovisuellen Gebiet hat dies zur Entwicklung vom Kinofilm über das Fernsehen hin zum Video geführt. Aber es sind nicht nur neue Nutzungsarten hinzugekommen, sondern diese haben sich noch weiter untergliedert.
In diesem Band kommen Komponisten, Produzenten, Verleger, das Fernsehen, die Zweitauswerter und auch die GEMA zu Wort.

Kontakt-Button