Aktualisieren

0 Treffer

Evers-Wölk | Opielka

Neue elektronische Medien und Suchtverhalten

Forschungsbefunde und politische Handlungsoptionen zur Mediensucht bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
Nomos,  2. Auflage 2019, 171 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-4742-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

39,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
39,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Thema »Neue elektronische Medien und Suchtverhalten« ist vor dem Hintergrund einer zunehmenden Mediatisierung der Gesellschaft sowie immer jüngerer Nutzer Anlass gesellschaftspolitischer Diskussionen. Das Verständnis darüber, was »normales« Mediennutzungsverhalten ist, geht unter anderem zwischen den Generationen deutlich auseinander und führt innerhalb von Familien, aber auch in Bildungseinrichtungen zu intensiven Auseinandersetzungen und Konflikten.
Der Band, der bereits in zweiter Auflage vorliegt, stellt die Aufarbeitung der wissenschaftlichen Befunde zu Umfang und Folgen suchtartiger Mediennutzung in den Mittelpunkt, differenziert nach den verschiedenen Formen der Online(glücks)spielsucht, -kaufsucht, -sexsucht sowie Social-Network-Sucht. Vor dem Hintergrund unserer im Wandel befindlichen Normen und Werte werden die Anliegen und Interessenlagen der involvierten Stakeholder sowie politische Handlungsmöglichkeiten vorgestellt.

»eine lohnenswerte Überblickstudie... ein rundes und gut lesbares Werk... Das Buch eignet sich für jeden, der sich mit dem Thema Mediensucht beschäftigen möchte.«
Michael Christopher, socialnet.de 2/2017

»Die Publikation ist besonders für interessierte Psycholog*innen und Pädagog*innen zu empfehlen. [...] fundierte[n] Grundlage.«
merz publikationen 2/2020, 91

»Evers-Wölk und Opielka liefern […] einen guten Überblick… Entstehungsmodelle sowie neuropsychologische Befunde werden von den Autoren verständlich beschrieben und graphisch gut dargestellt... Die Ausführungen sind verständlich und es ist ein kapitelübergreifender roter Faden erkennbar.«
Pädagogik 1/2021, 49-50

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button