Aktualisieren

0 Treffer

New Public Management in der kommunalen Verwaltung

Ansatz und praktische Erfahrungen aus dem Projekt PORTIKA
Nomos,  1997, 196 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-7890-4705-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

35,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar durch Partner
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

In der öffentlichen Verwaltung wächst der Reformdruck. Die grundlegenden Probleme in den Behörden sind erkannt, Lösungen konzeptionalisiert. Betriebswirtschaftlich geprägte Modelle, die unter den Begriffen »New Public Management« bzw. »Neue Steuerungsmodelle« zusammengefaßt werden, stehen dabei hoch im Kurs. Aber können sie die in sie gesetzten Erwartungen in der Praxis erfüllen?
PORTIKA (»Personal, Organisation und Technik im Rathaus Kamen«) ist eines der ersten Projekte, das New Public Management in einer Kommunalverwaltung konkret anwendete und Konzepte wie Personalentwicklung, Verwaltungsprozeß-Optimierung, Controlling, Budgetierung und integrierte Datenverarbeitung spezifisch umsetzte. Eine Übertragbarkeit der Ansätze auf andere Kommunalverwaltungen und eine ausgeprägte Einbeziehung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehörten zu den Vorgaben, denen PORTIKA, wie der hier vorliegende Bericht zeigt, in hohem Maße gerecht wurde.
Der Band wendet sich an alle, die Möglichkeiten und Grenzen der „Neuen Steuerungsmodelle“ diskutieren oder von ihnen betroffen sind: an Wissenschaftler und Führungskräfte in den Verwaltungen, aber auch an Verwaltungsmitarbeiter und Politiker.

Kontakt-Button