Aktualisieren

0 Treffer

Huster | Schramme

Normative Aspekte von Public Health

Interdisziplinäre Perspektiven
Nomos,  2016, 214 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-2789-6


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Interdisziplinäre Studien zu Recht und Staat (Band 55)
59,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
59,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Staatliche Gesundheitsförderung ist kontrovers: Auf der einen Seite wird sie energisch eingefordert, insbesondere zur Bekämpfung der sozialen Gesundheitsungleichheiten. Auf der anderen Seite ist eine Public-Health-Politik dem Einwand der paternalistischen Bevormundung der Bürger ausgesetzt.
Der Debattenband versammelt Beiträge aus unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen zu den normativen Aspekten von Public Health. Er will damit nicht nur zur Aufklärung der Sachprobleme beitragen, sondern auch Gemeinsamkeiten und Unterschiede der disziplinären Perspektiven verdeutlichen. Zu Wort kommen Philosophen, Medizinethiker, Juristen, Epidemiologen und Sozialwissenschaftler.
Mit Beiträgen von:
Frank Lehmann, Siegfried Geyer, Stefan Huster, Holger Kilian, Petra Kolip, Andreas Mielck, Oliver Rauprich, Oliver Razum, Harald Schmidt, Volker H. Schmidt, Thomas Schramme, Stephanie Stock, Kristin Voigt

»lädt zum Nachdenken und zur Diskussion - mit sich selbst und mit anderen - ein... stellt normative Aspekte von Public Health facettenreich und interdisziplinär dar.«
Dr. Andrea Warnke, socialnet.de 8/2017

»anregend[e] Sichtweisen... die Vielfalt der Gedanken und Herangehensweisen [machen] den Reiz der Lektor aus.«
Prof. Dr. Dagmar Felix, MedR 2017, 436
Kontakt-Button