Aktualisieren

0 Treffer

Ökonomische Analyse der Frequenzallokation unter besonderer Berücksichtigung des zellularen Mobilfunks

Nomos,  1994, 280 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-3652-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe HWWA Studien (Band 12)
40,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Frequenzen sind ein essentieller Input für jede Art von Funkübertragung und damit auch für den Betrieb von zellularen Mobilfunksystemen. Diese knappe Ressource wurde über lange Zeit vollkommen administrativ, das heißt ohne Anwendung eines Preismechanismus, vergeben. Aus ökonomischer Sicht ist dies problematisch und läßt Effizienzverluste erwarten. Das Buch bietet hierzu einen umfassenden Überblick über die Mobilfunkentwicklung von analogen zu digitalen Systemen in Skandinavien, Großbritannien und der Bundesrepublik. Dabei werden die wesentlichen Probleme der Mobilfunklizenzierung diskutiert. Im Mittelpunkt der Arbeit wird ein alternatives und unter Anlegung der ökonomischen Effizienzkriterien optimales Verfahren für die Zuteilung der Frequenzressource vorgestellt, die »Auktion von Frequenzen«.
Die Monographie richtet sich an alle mit Frequenz- und Mobilfunkregulierung Befaßten und Interessierten und gibt dem Praktiker der Telekommunikationsbranche wichtige Argumentationshilfen zum Thema.

Kontakt-Button