Aktualisieren

0 Treffer

Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg / IFSH

OSZE-Jahrbuch 2009

Jahrbuch zur Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)
Nomos,  2010, 481 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-8329-6020-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe OSCE Insights (Band 15)
59,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Den Auftakt des OSZE-Jahrbuchs 2009 bildet der Themenschwerpunkt „Die OSZE und die europäische Sicherheit: der Korfu-Prozess“ mit vier Beiträgen hochkarätiger internationaler Experten: Adam Daniel Rotfeld fragt nach der Notwendigkeit einer neuen europäischen Sicherheitsarchitektur; Egon Bahr und Reinhard Mutz fordern eine neue Entspannungspolitik. Pál Dunay und Graeme P. Herd setzen sich mit der Initiative des russischen Präsidenten Medwedew zum Abschluss eines Vertrags über europäische Sicherheit auseinander und Andrei Zagorski befasst sich mit der Weiterentwicklung dieser russischen Initiative zum Korfu-Prozess.
Im Mittelpunkt der Länderanalysen stehen in diesem Jahr die OSZE-Teilnehmerstaaten Ukraine, Litauen und Belarus; zuvor stellt Dennis Sandole die US-amerikanische Außenpolitik gegenüber Europa nach der Ära Bush dar. Die Arbeit der OSZE im Bereich Konfliktprävention und friedliche Streitbeilegung wird u.a. am Beispiel ihrer Missionen in Albanien, im Kosovo, in Bosnien und Herzegowina und in Moldau veranschaulicht. Beiträge zur Wahlbeobachtung, zum Schutz von Menschenrechtsverteidigern, zur Stärkung der Rechtsstaatlichkeit und zu Polizeireformen in Südosteuropa, um nur einige der im Jahrbuch behandelten Themen zu nennen, bilden die vielfältigen Aktivitäten der OSZE in den drei Dimensionen von Sicherheit ab. Es folgt eine Würdigung der Arbeit von Professor Victor-Yves Ghebali.
Im Anhang befinden sich u.a. Daten und Fakten über die 56 OSZE-Teilnehmerstaaten sowie eine detaillierte Literaturübersicht.
Das OSZE-Jahrbuch wendet sich an Studierende und Wissenschaftler ebenso wie an die interessierte Öffentlichkeit, Politiker und Journalisten im In- und Ausland.

Kontakt-Button