Aktualisieren

0 Treffer

Political Parties and Federalism

An International Comparison

Herausgegeben von Prof. em. Dr. Rudolf Hrbek

Nomos,  2004, 209 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-0914-7


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

44,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die vertikale Trennung der Entscheidungsbefugnis in Staaten hat Auswirkungen auf die Parteien, die um die politische Gestaltungsmacht ringen. Veränderungen der Territorialstruktur, wie etwa Regionalisierungsprozesse in Staaten Mittel- und Osteuropas, führen zu Anpassungen der Parteien an die mehrstufige Staatsorganisation. Parteisysteme und Koalitionsbildungen zeigen Abhängigkeiten der einzelnen Ebenen voneinander. Im Mehrebenensystem der Europäischen Union gewinnen übernationale Parteiorganisationen Einfluss auf die Europäischen Entscheidungen. Der englischsprachige Sammelband, der auf eine Tagung an der Universität Tübingen zurückgeht, die gleichzeitig die Jahreskonferenz der International Association of Centres for Federal Studies (IACFS) war, bietet durch eine Vielzahl von Beispielen aus Europa, Kanada und Südafrika eine Bestandsaufnahme des Phänomens der Parteien in Föderalstaaten. Der Band richtet sich an Wissenschaftler und Entscheidungsträger aus Politik und Verwaltung, die sich einen umfassenden und vergleichenden Überblick verschaffen wollen. Die Autoren sind in- und ausländische Wissenschaftler und Praktiker, die ausgewiesene Experten auf diesem Gebiet sind.

Kontakt-Button