Aktualisieren

0 Treffer

Heinisch | Holtz-Bacha | Mazzoleni

Political Populism

A Handbook
Nomos,  2017, 438 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-2534-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe International Studies on Populism (Band 3)
58,00 € inkl. MwSt.
 Zur Nachauflage
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Allenthalben in Europa sehen wir Wahlerfolge populistischer Parteien und Akteure, die die Wählerschaft gegen vermeintliche Eliten mobilisieren. Jüngstes Beispiel dieser politischen Entwicklung ist die Wahlkampagne für den Brexit in Großbritannien, die verdeutlichte, dass Populisten einen erheblichen Einfluss auf politische Entscheidungen haben können. Auch jenseits von Europa verzeichnen populistische Parteien Wahlerfolge; gerade in den Vereinigten Staaten und in Lateinamerika ist dieses Phänomen schon lange bekannt.
Das neue Handbook on Political Populism bietet eine umfangreiche theoretische wie empirische Einführung in die populistische Politik in Europa, in Nord- und in Südamerika und darüber hinaus. Das Hauptaugenmerk des Werkes liegt auf der Erklärung des Phänomens „Populismus“ als Folge einer Legitimationskrise des repräsentativen Systems. Ein besonderes Ziel des Handbuchs ist es, die Kontroversen und Grenzen in der derzeitigen wissenschaftlichen Auseinandersetzung aufzuzeigen.
Mit Beiträgen von:
Tjitske Akkerman, Wolfgang Aschauer, Hans-Georg Betz, María Esperanza Casullo, Paula Diehl, Sarah C. Dingler, Flavia Freidenberg, Sergiu Gherghina, Vlastimil Havlík, Kirk A. Hawkins, Reinhard Heinisch, Christina Holtz-Bacha, Robert A. Huber, Gilles Ivaldi, Benjamin Krämer, Maria Elisabetta Lanzone, Zoe Lefkofridi, Dietmar Loch, Vanessa Marent, Miroslav Mareš, Alfio Mastropaolo, Oscar Mazzoleni, Sergiu Miscoiu, Teun Pauwels, Franca Roncarolo, Saskia Pauline Ruth, Carlo Ruzza, Steven Saxonberg, Christian H. Schimpf, Damir Skenderovic, Sorina Soare, Lone Sorensen und Sandra Vergari.

»vermag das Handbuch LeserInnen mit den theoretischen Konzepten des Populismus vertraut zu machen... drei lesenswerte Werke zu einem Thema, das die politische Agenda auch in Zukunft mitbeherrschen wird. Das Handbuch ist sicherlich das anspruchsvollste und inhaltlich fundierteste.«Dr. Jan Achim Richter, Portal für Politikwissenschaft 11.06.2019

»This renewed scientific attention is not merely due to a quantitative increase in populism on a global scale, but also to a qualitative increase... is a useful tool for the reader to orient him/herself amongst the myriad complexities of the subject, but above all to understand what the future courses of research may be... this important volume marks a new phase of studies on populism.«
Manuel Ansemli, ZfVP 2018, 591-595

»In drei Kapiteln mit insgesamt [...]
Kontakt-Button