Aktualisieren

0 Treffer

Meinecke

Prominentenstrafrecht

Funktionsträger aus Politik und Wirtschaft im Strafverfahren
Nomos,  2016, 333 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-3198-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriftenreihe Deutsche Strafverteidiger e.V. (Band 42)
86,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
86,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

In der Fachöffentlichkeit wird die Meinung nahezu einhellig geteilt, dass die häufig zu beobachtende skandalisierte Berichterstattung über prominente Tatverdächtige aus Politik und Wirtschaft Auswirkungen auf das Strafverfahren hat. Mit dem Entwurf des „Prominentenstrafrechts“ untersucht der Autor die rechtlichen Auswirkungen und die wissenschaftlichen Grundlagen dieser Beobachtung und zeichnet die zahlreichen Einflüsse medienwirksamer Empörungswellen auf gegen Einzelpersonen geführte Verfahren nach. Insbesondere in der Wirtschaft wegen herausgehobener Funktionen „prominenzierte“ Menschen müssen oftmals Beeinträchtigungen ihrer Persönlichkeitsrechte hinnehmen, wenn sie mit Strafvorwürfen konfrontiert sind.

»Mit seiner Dissertation und der sorgfältigen Untersuchung des Phänomens "Prominentenstrafrecht" hat der Autor wichtige Grundlagen zu einem Thema ausgearbeitet, welches im Zuge der Aufarbeitung der Finanzkrise und der zu beobachteten sinkenden Hemmschwelle von Staatsanwaltschaften in der Praxis des Strafverfahrens und auch der Strafverteidigung an Bedeutung gewinnt.«
RA Matthias Klein, FABKR, StraFo 2016, 438
Kontakt-Button