Aktualisieren

0 Treffer

McCowan

Public Administration in Times of Transnationalisation and Crisis

The Dynamics of Organisational Change in Ministries of Finance
Nomos,  2019, 238 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-5559-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Staatslehre und politische Verwaltung (Band 22)
49,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
49,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Koordination in Ministerialbürokratien hat sich gewandelt. Das Buch analysiert den Wandel in Organisationsstrukturen und im Akteursverhalten in Zeiten von Transnationalisierung und der globalen Finanz- und Eurozonenkrise. Es geht damit einen Schritt weiter als die meisten existierenden Studien, welche vorwiegend formale Organisationsstrukturen und Transnationalisierungs- oder Kriseneinflüsse untersuchen. Dieser „inklusive“ Forschungsansatz ermöglicht es, ein differenziertes Bild von Wandel im dänischen und deutschen Finanzministerium zu zeichnen. Während kooperative Koordination auf tiefgreifenden Wandel zu Krisenzeiten hindeutet, erkennbar in einer Stärkung der „kosmopolitischen Identität“ von Akteuren, so vermag Transnationalisierung nicht die „lokalen Identitäten“ von Akteuren zu verändern, beobachtbar in der Kontinuität hierarchischer Koordination. Das Buch zeigt folglich, dass Krise eine notwendige Bedingung für Transnationalisierung ist, um ihr transformatives Potential zu entfalten.


»das Werk kann einerseits für Verwaltungswissenschaftler mit Fokus auf organisationalem Wandel interessant sein, andererseits könnte es in den Fokus der Forscher rücken, die sich mit inter- und intraministerieller Koordination in Reform- und Krisenzeiten beschäftigen. Aus theoretischer Perspektive könnte die Studie wiederum Verwaltungswissenschaftler ansprechen, welche sich konzeptionell mit organisationalem Wandel beschäftigen. Schließlich könnten die Erkenntnisse auch für die konzeptionelle Debatte bezüglich einer Transnationalisierung oder bezüglich eines „methodologischen Transnationalismus“ in der verwaltungs- und politikwissenschaftlichen Forschung (u. a. Stone & Lane, 2015) befruchtend sein.«
Dr. Nadin Fromm, dms 1/2020, 252
Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button