Aktualisieren

0 Treffer

Recht und Ökonomie im Europäischen Wettbewerbsrecht

Nomos,  2006, 115 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-1962-7


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriftenreihe Europäisches Recht, Politik und Wirtschaft (Band 318)
28,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Traditionell bestehen zwischen Recht und Ökonomie vertiefte Beziehungen. Sie erleben seit kurzem eine beachtenswerte Renaissance und sind – gerade auf dem Gebiet des europäischen Wirtschaftsrechts – aktueller denn je, nicht zuletzt durch die »Modernisierung des Wettbewerbsrechts«.
Der Tagungsband basiert auf einer Veranstaltung des Europa-Instituts Freiburg e.V. im Juli 2005 und behandelt den Themenkomplex sowohl aus juristischer wie auch ökonomischer Sicht. Neben einem allgemeinen Überblick liegen die Schwerpunkte der Beiträge aus Wissenschaft und Praxis in der Frage der Marktabgrenzung, auf dem Gebiet der Fusionskontrolle sowie in der Diskussion des more economic approach im europäischen Wettbewerbsrecht. Darüber hinaus wird die Rolle des EuGH in wettbewerbsrechtlichen Fällen thematisiert. Gemeinsames Ziel der Beiträge ist es darzulegen, welche Rolle die Ökonomie bei der Beurteilung juristischer Fälle spielt und wo es zu Spannungen zwischen beiden Disziplinen kommt.
Das Werk informiert über aktuelle Problemstellungen und Entwicklungen und dient somit für Wissenschaft und Praxis zum Einen als aktuelle Einführung sowie zum Anderen als kompetente Vertiefung in diesem Bereich.

Kontakt-Button