Aktualisieren

0 Treffer

Thüsing | Vianden

Rechtsfreie Räume? Die Umsetzung der EU-Antirassismusrichtlinie im Wohnungsbereich

Zum verbleibenden Umsetzungsbedarf der Richtlinie 2000/43/EG im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz
Nomos,  2019, 46 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-6477-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Antidiskriminierungsstelle des Bundes
19,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Umsetzung der EU-Antirassismusrichtlinie 2000/43/EG durch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) bei der Vermietung von Wohnraum erscheint europarechtlich bedenklich, namentlich gilt dies für § 19 AGG.

Das Rechtsgutachten untersucht dies, indem es das Europarecht auslegt, insbesondere unter Berücksichtigung der Genese der Richtlinie. Sodann werden mögliche Umsetzungsdefizite im Hinblick auf Anwendungsbereich und überschießender Rechtfertigungsmöglichkeit bestimmt. Dabei werden die Bereichsausnahme privater Vermietung und die mögliche Rechtfertigung des § 19 Abs. 3 AGG als positive Maßnahme europarechtlich geprüft. Nachdem die Folgen möglicher Umsetzungsdefizite erörtert wurden, werden Vorschläge zur Neufassung des § 19 Abs. 3 und 5 AGG gemacht.

Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button