Aktualisieren

0 Treffer

Reformbedarf und Reformmöglichkeiten des deutschen Finanzausgleichs

Eine Simulationsstudie
Nomos,  1993, 447 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-7890-2956-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

54,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar durch Partner
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das gewachsene System des bundesdeutschen Finanzausgleichs ist seit einiger Zeit in eine juristische und ökonomische Akzeptanzkrise geraten, die durch den Beitritt der ehemaligen DDR noch verstärkt wurde. Vor diesem Hintergrund gibt die vorliegende Monographie zunächst einen Überblick über die theoretischen Grundlagen des Finanzausgleichs und seine historische Entwicklung. Anschließend wird das geltende Recht des Finanzausgleichs ausführlich dargestellt. Aufbauend auf diesem eher dokumentierten Teil wird ein Anforderungskatalog entwickelt, den ein zukünftiger Finanzausgleich erfüllen sollte, und mit dessen Hilfe der bundesdeutsche Länderfinanzausgleich kritisch geprüft wird. Auf der Basis dieser Analyse, die gravierende Mängel offenlegt, werden Optionen für eine Reform vorgestellt, die von Neugliederungsalternativen des Bundesgebietes bis zu völlig neuen Finanzausgleichsmechanismen reichen. Ihre Berücksichtigung in der Finanzverfassung eines modernen föderalistischen Staates würde einen besseren Finanzausgleich sicherstellen.

Kontakt-Button