Aktualisieren

0 Treffer

Bulst

Schadensersatzansprüche der Marktgegenseite im Kartellrecht

Zur Schadensabwälzung nach deutschem, europäischem und US-amerikanischem Recht
Nomos,  2006, 389 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-1954-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Europäisches Wirtschaftsrecht (Band 45)
76,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Stärkung privater Kartellrechtsdurchsetzung ist ein Anliegen jüngster legislativer Reformen und Reformbestrebungen auf europäischer und EG-mitgliedstaatlicher Ebene. Im Vordergrund stehen dabei regelmäßig, wie etwa bei der 7. GWB-Novelle, Schadensersatzprozesse Privater vor den Zivilgerichten. Ein zentrales Problem in solchen Verfahren ist die Abwälzung kartellbedingter Schäden auf nachfolgende Marktstufen. So stellt sich die Frage, ob beklagte Kartellmitglieder klagenden Abnehmern entgegenhalten können, diese hätten kartellbedingte Erhöhungen ihrer Input-Kosten an ihre Folgeabnehmer durch Erhöhung ihrer Output-Preise weitergegeben. Ob diese Folgeabnehmer schadensersatzberechtigt sind, wird ebenfalls diskutiert. Auf beide Fragen formuliert der Autor auf der Grundlage einer ökonomischen und rechtsvergleichenden Analyse, insbesondere des US-amerikanischen Rechts, Antworten für das deutsche und das EG-Kartellrecht de lege lata und de lege ferenda. Dabei versucht er, Kompensations- und Präventionszweck des Schadensersatzrechts ebenso miteinander in Einklang zu bringen wie die Erkenntnisse ökonomischer Theorie mit den Erfordernissen des Zivilprozesses.

»Bulst hat mit seiner Arbeit in vielen Bereichen Neuland betreten, plausible Lösungen gefunden und wichtige Akzente gesetzt. Hervorzuheben sind die kritische Erschließung des US-Rechts und die Ausführungen zu den Rechtsgrundlagen des Schadensersatzanspruchs zwischen europäischem und nationalem Recht. Wer sich in Wissenschaft oder Praxis mit kartellrechtlichen Schadensersatzansprüchen befasst, wird in diesem Buch reiche Information und Inspiration finden.«
Torsten Körber, RabelsZ 2009

»The monograph by Bulst is a richly documented, comparatively oriented and practically useful book.«
Norbert Reich, Common Market Law Review 2008
Kontakt-Button