Aktualisieren

0 Treffer

Merkl

"Si vis pacem, para virtutes"

Ein tugendethischer Beitrag zu einem Ethos der Friedfertigkeit
Nomos,  2015, 473 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-8487-2704-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zur Friedensethik (Band 54)
79,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
79,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Arbeit beschäftigt sich aus einer theologisch-ethischen Perspektive heraus mit der Relevanz von Tugenden für die Friedensethik. Sie nimmt ihren motivischen Ausgang bei dem Hirtenwort der Deutschen Bischöfe „Gerechter Friede“ (2000) und dem US-amerikanischen Friedenswort „The Harvest of Justice Is Sown in Peace“ (1993). Auf der Basis einer Vielzahl deutschsprachiger und angloamerikanischer Beiträge erfolgt eine systematische Grundlegung, die in einige konkrete Anwendungsfelder (bspw. Menschenrechte, Zivilgesellschaft) überführt und mit inhaltlich präzisierten „Tugenden der Friedfertigkeit“ ergänzt wird.

»zusammenschauendes Grundlagenwerk einer katholischen Tugendethik für den gegenwärtigen friedensethischen Diskurs... ein Nachschlagewerk für all jene, die nach tugendethischen Anknüpfungspunkten für Fragen der angewandten Ethik suchen oder sich mit dem Verhältnis von Sozial- und Individualethik intensiver beschäftigen.«
Dorian Winter, MThZ 2017, 93

»höchst anregende und gewinnende Untersuchung«
Prof. Dr. Marco Hofheinz, thlz 2016, 1425

&raquoFundiert argumentierend, breit angelegt und wohl strukturierend&laquo
Markus Henkel, HPB 2016, 227
Kontakt-Button