Aktualisieren

0 Treffer

Roßnagel

Sicherheit für Freiheit ?

Riskante Sicherheit oder riskante Freiheit in der Informationsgesellschaft
Nomos,  2003, 166 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-8382-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

34,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Terroranschläge neuer Dimension haben gezeigt, wie verletzlich eine zivile Gesellschaft gegenüber fanatisierten Terroristen ist. Auch die informationstechnischen Infrastrukturen sind Ziele mit hohem Schadenspotenzial. Kommunikationsnetze und das Internet sind aber auch Hilfsmittel zur Vorbereitung von Angriffen und Mittel zur Bekämpfung der Bedrohung. Wo und wie müssen die erforderlichen Sicherheits- und Überwachungsmaßnahmen ansetzen? Sind die im Internet ausgeübten Freiheiten Hindernisse für die erforderliche Sicherheit? Oder gefährden Sicherheitsmaßnahmen die Freiheit, die sie schützen sollen? Die in dem Buch zusammengefassten Beiträge von Praktikern und Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen untersuchen mögliche Auswege aus dem Konflikt zwischen freiheitsgefährdenden Sicherungsmaßnahmen und sicherheitsgefährdendem Freiheitsanspruch. Die ihnen zugrunde liegende Frage lautet: Können Freiheitssicherung und der Schutz der offenen Gesellschaft gemeinsam gewährleistet werden? Das Buch richtet sich an Juristen, Informatiker, Sozialwissenschaftler, Datenschützer und politisch Interessierte. Der Herausgeber ist wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Europäisches Medienrecht (EMR), Saarbrücken, Universitätsprofessor für öffentliches Recht an der Universität Kassel und dort Leiter der Projektgruppe verfassungsverträgliche Technikgestaltung (provet).

Kontakt-Button