Aktualisieren

0 Treffer

Hirsch | Neumann | Seelmann

Solidarität im Strafrecht

Zur Funktion und Legitimation strafrechtlicher Solidaritätspflichten
Nomos,  2013, 258 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-0213-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zur Strafrechtstheorie und Strafrechtsethik (Band 3)
67,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Strafrecht verbietet es, gewichtige Rechtsgüter anderer Personen zu beeinträchtigen. Darf das scharfe Instrument des Strafrechts aber auch eingesetzt werden, um ein „solidarisches“ Verhalten der Bürger zum Schutze fremder Rechtsgüter zu erzwingen? Die deutsche Rechtsordnung bejaht diese Frage, indem sie die Verweigerung zumutbarer Hilfe bei Unglücksfällen mit Strafe bedroht (§ 323 c StGB) und den einzelnen in Notstandssituationen zur Duldung von Eingriffen in eigene Rechtsgüter zwingt (§ 34 StGB). Von anderen Rechtsordnungen wird eine Kriminalisierung der „Unterlassenen Hilfeleistung“ abgelehnt. Um die Frage, ob und in welcher Weise die strafrechtliche Absicherung von „moralischen“ Hilfspflichten zu begründen ist, geht es in diesem vorliegenden Band.

Das Werk versammelt Vorträge und Diskussionsbeiträge einer internationalen Tagung, die zu diesem Problemkreis unter dem Thema „Solidaritätspflichten im Strafrecht – Funktion und rechtsphilosophische Begründung“ am 5. und 6. März 2010 in Bad Homburg stattfand. Die Tagung hatte sich insbesondere zum Ziel gesetzt, das Problem der strafrechtlichen Solidaritätspflichten unter Einbeziehung der ideengeschichtlichen Tradition und rechtsvergleichenden Aspekte zu diskutieren. Einen Schwerpunkt des Bandes bildet der Dialog mit Vertreterinnen und Vertretern aus dem angloamerikanischen Rechtskreis.

Mit Beiträgen von:
Prof. Dr. Dr. h.c. Andrew Ashworth, Dr. Antje du Bois-Pedain, Dr. Anna Coninx, Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas von Hirsch, Prof. Dr. Jan C. Joerden, Prof. Dr. jur. Dr. phil. Dres. h.c. Kristian Kühl, Prof. Dr. Weyma Lübbe, Dr. Harald Maihold, Prof. Dr. Dres. h.c. Ulfrid Neumann, Prof. Dr. Nina Peršak, Prof. Dr. Dietmar von der Pfordten, Prof. Dr. Joachim Renzikowski, Prof. Dr. Frank Saliger, Dr. (USP) Vivian Schorscher, Prof. Dr. Dr. h.c. Kurt Seelmann

Kontakt-Button